Freitag: Es regnet

Alle Fahrer bis auf Hans Wessels und Jan van Steg sind eingetroffen. Das VeloX ist schon gestern angekommen, bei optimalem Wetter. Das kann man heutigen Wetter leider nicht behaupten, es sei denn man ist ein Frosch. Die Fahrer der Einspurfahrzeuge haben große Sorgenfalten auf der Stirn. Einige holländische Fahrer haben mit ihren M5 Highracern die Strecke getestet und kamen klitschnass zurück. Heute wird garantiert kein Rekord angegriffen.

Die Langstreckenfahrer sind da deutlich unerschrockener. Aurélien Bonneteau hat in strömendem Regen noch einen "Luftbetankungs"- test gemacht. Als Weltrekodler über eine Stunde, mit einem unverkleideten Liegerad, hat er sich mit Barbara Buatois auch noch eine echte Edelhelferin mitgebracht. Mehr oder weniger unbeeindruckt vom Wetter ist auch Charles Henry mit seinem wunderschönen Rad in dem jetzt sein "altes" Birk Comet steckt. Chrly will aber nicht die 24h angreifen. Er hat zuviel Zeit ins Perfektionieren des Rades gesteckt und traut sich nur die 12h zu. Sicher würde er auch wieder die 24h schaffen, aber die Regeneration von solch einer Strapaze dauert ungleich länger.

Innenleben des neuen Milan

Das Highlight des Tages ist aber gar nicht so Vielen aufgefallen. Wohl weil man es erst auf den zweiten Blick sieht. Der fast als Letzter eintreffende Christian Ascheberg hat seinen neuen Milan mitgebracht. Er ist viel kleiner als der Milan SL, ca. 8cm schmaler. Das wird durch eine neue Aufhängung erreicht und mitlenkende Radkästen. Wenn die Werte, die Christian angibt stimmen, wird ihn wohl selbst das schlechte Wetter nicht von einem neuen Rekord abhalten können.Fertig geworden ist der Milan vor einer Stunde:-). Es bleibt spannend.

Samstag: Es regnet auch heute ... wenn man das noch Regen nennen kann

Das Wetter spielt leider heut wieder die Hauptrolle, allerdings mehr bei den Helfern und Observern als bei den Fahrern. Die gehen erstaunlich locker mit diesen Bedingungen um. Alle sind jetzt auf der Strecke. Alle, das bedeutet die Langstreckenfahrer Sabrina Grun,Christian Ascheberg,  Aurélien Bonneteau, Wulh Kraneis und Robert Carlier. Meine Hochachtung hat besonders Robert der unverkleidet mit einenm M5 Highracer unterwegs ist.